Artikel Main Echo zur Jahreshauptversammlung am 10. April, 19.30 Uhr, Gaststätte “Wallstadt’s”.

Folgender Artikel zu unserer Jahreshauptversammlung erschien am 16. April im Main Echo.

Herkulesaufgabe Wasser stemmen

Bilanz und Ausblick in Jahresversammlung

Da keine Vorstandswahlen anstanden, haben sich die Freien Wähler Großwallstadt in ihrer Jahreshauptversammlung auf die Ortspolitik konzentriert. Mit dem seit 2002 Erreichten sei man sehr zufrieden und für kommende Aufgaben gut gerüstet, lässt Roland Eppig (FW) in einer Pressemitteilung verlauten.

In der Vergangenheit seien demnach wichtige Weichen, wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Breitbandausbau und Investitionen in die Wasser- und Abwasserversorgung richtig gestellt worden.

Herkulesaufgabe sei dabei die Sicherung der Wasser- und Abwasserversorgung, die Anfang 2021 abgeschlossen sein soll. Die Lösung der Aufgabe, den seit 2001 bis dahin um 581 % steigenden Bedarf zu decken, sei nicht nur für den Ort, sondern auch für die Arbeitsplätze in der Region wichtig.

Der Zustand des Wasser- und Kanalnetzes befindet sich laut Freien Wählern im grünen Bereich; die Infrastruktur werde vom Abwasserverband Main-Mömling-Elsava sehr gut betreut. Ein Beispiel sei hier der nur 1,15 prozentige Verlust – bei geförderten gut 718.000 m³ ein Spitzenwert.

Als Projekte, die 2019 abgeschlossen werden sollen, wurden die Erweiterung der Aussegnungshalle und die Verkehrsführung rund um das Kriegerdenkmal genannt. Für die kommenden Jahre stünden Schulturnhallenneubau, Erweiterung Krippen-, Kindergarten und Hortplätze, die Sanierung der Lindenstraße und Volkshalle, Ausweisung von Wohnbau und  Gewerbeflächen sowie die Erweiterung des Bauhofs auf der Agenda.

js.

Die auf uns wartenden Aufgaben wollen wir mit einem guten Team und konstruktiver Arbeit im Gemeinderat umsetzen, welches bei der Wahl 2020 antreten soll. Hierbei will man auch junge Menschen mitnehmen und für die Ortspolitik begeistern. Denn nur so, ist eine dauerhafte positive Entwicklung von Großwallstadt gewährleistet.

Dieser Artikel wurde in Allgemein veröffentlicht. Fügen Sie den Permalink zu Ihren Lesezeichen hinzu.